Frisch gepresst

Print

Der schweizer Hersteller Vogt AG bringt eine Flachsteckzunge am Band mit einer flexiblen Einpresszone ( EloPin®) auf den Markt, die nur noch auf die Platine eingepresst wird.  Der Hauptvorteil dieser bei Vogt neu im Sortiment aufgenommenen elektromechanischen Einpresskontakte ist, dass auf den kompletten Lötprozess verzichtet werden kann. Im weiteren zeichnet sich diese Einpresstechnik durch hohe Wirtschaftlichkeit, Schonung der Ressourcen und Umweltfreundlichkeit aus.

Durch den Einpressvorgang entsteht eine gasdichte, elektrische Verbindung mit geringen Übergangswiderständen. Der Einpresskontakt kann im Reparaturfall sogar ersetzt werden. Außerdem lässt sich mit der Einpresstechnik – anders als beim Löten – die Leiterplatte beidseitig bestücken. Die Einpresskontakte sind auf Rollen in den Größen 6,3x0,8 mm und 2x 2,8x0,8 mm lieferbar.

Eigenschaften gemäss TBS:

  • niedrige Einpresskräfte
  • keine Spanbildung
  • hohe mechanische Stabilität
  • gasdichte, zuverlässige Verbindung
  • einwandfreie Funktionalität im gesamten Toleranzbereich des Leiterplattenloches
  • geringe mechanische Beanspruchung der Leiterplatte durch den Einpressvorgang
  • kein Düseneffekt ("Mitnehmen" der Leiterplattenlayer durch das Einpressen)
  • Einsetzbarkeit im Tempraturbereich von -40°C bis 150°C
  • geringe Übergangswiderstände
  • hohe Haltekräfte
  • große Elastizität des Kontaktes (Rückfederung)
  • problemlose Umspritzbarkeit
  • hohe Wirtschaftlichkeit
  • RoHS - Konformität

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf: industrieabteilung@ettinger.de

 

Feedback